/// VORWORT


‚End of the Line’ ist der Titel einer neuen interdisziplinären Produktion von der Regisseurin und Musikerin Ann Allen. Nach der erfolgreichen Produktion ‚Dido und Aeneas’ 2014 in Basel, widmet sich Ann Allen nun einer komplett anderen und zeitgenössischeren Darstellung weiblichen Liebeskummers, welcher von ‚Elle’, der Protagonistin in Poulencs ‚La Voix Humaine’, verkörpert wird.
Das Werk wird durch die schattenhafte Präsenz von Elles Alter Ego, welches Elles Schmerz und Leiden durch Tanzimprovisationen eine physische Form verleiht, in neuem Licht präsentiert.

‚La Voix Humaine’ steht in dieser Produktion in einem neuen Kontext, und zwar der Stücke wegen, die dem Werk vorangehen: Michael Jarrells ‚Etude pour piano’ sowie ein Set von Improvisationen von Ludovic Van Hellemont. Die Eigendynamik dieser einleitenden Stücke schafft die passende Atmosphäre für Poulencs Meisterwerk. Die improvisierten Zwischenspiele von Van Hellemont, die Jarrells Etüde folgen, geben dem Pianist, der Sängerin und der Tänzerin die Gelegenheit aufeinander zu wirken und legen somit das Fundament für die Entfaltung der Narrative.

Der Titel ‚End of the Line’ bezieht sich auf den Telefonhörer, den Elle in ihrer Hand hält und der auch für ihren Geliebten steht, welcher aber am anderen Ende der Telefonleitung verborgen bleibt. Er steht auch dafür, dass es in der Beziehung kein Zurück und keine Zukunft mehr gibt.

Die Premiere wird im November 2018 in Basel im Gare du Nord – das Lokal ist bekanntlich ein Teil des Badischen Bahnhofs und damit selbst eine Art Endstation – stattfinden. Weitere Vorstellungen in der Schweiz, England und Belgien sind geplant.

Mit der Regisseurin Ann Allen, der Sängerin Rebecca Ockenden, der Tänzerin Kendra Walsh, dem Pianisten Ludovic Van Hellemont und einem erfahrenen Produktionsteam verspricht dieses innovative Projekt ein breites Publikum aus Klassik, Zeitgenössisch oder Tanz zu überraschen, zu bewegen und zu begeistern. 


/// PROGRAMM

Michael Jarrell (1958-)                                 
ETUDE POUR PIANO (2011)   

Ludovic Van Hellemont (1985-)                     
ZWISCHENHALT

Francis Poulenc (1899-1963)                        
LA VOIX HUMAINE (1958)                                                                        

 /// VIDEO

Hier finden Sie einen Link zu einem kurzen Vorstellungsvideo des Projektes: 

© morethanmusic 2017